Gemeinsam die Wirtschaft wieder durchstarten

ByAnja Schleinitz

Gemeinsam die Wirtschaft wieder durchstarten

Gemeinsam die Wirtschaft wieder durchstarten

Die erste Phase der Corona-Pandemie, die das bisherige Leben völlig verändert hat, ist überstanden.

Jetzt geht es darum, die Wirtschaft wieder hochzufahren. Führungskräfte sind hierbei in einer besonderen Verantwortung, da die Auswirkungen der Pandemie in allen Branchen und allen Unternehmensbereichen nachhaltig sein werden.

Die Corona Krise hat gezeigt, dass die Digitalisierung weiter an Tempo zulegt und es zu umfangreichen Veränderungen in der gesamten Wirtschaft kommt. Immer mehr Waren und Dienstleistungen werden über das Internet verkauft bzw. gekauft. Mobile Paymentsysteme legen deutlich zu. Videokonferenzen mit Kunden oder Lieferanten und Homeoffice haben sich stark etabliert. Unternehmen, die ihre Digitalisierung noch nicht entsprechend im Griff haben, könnten bald deutliche Einbußen am Markt hinnehmen müssen.

Worauf kommt es jetzt besonders an?

Es gilt, die Agilität des Unternehmens zu erhöhen und die Reaktionsgeschwindigkeit des Managements zu beschleunigen, um die veränderten Marktbedingungen schnell adaptieren zu können. Dabei ist es für die Unternehmensführung besonders wichtig, das Working Capital zu überwachen, wobei das Monitoring der Liquidität den Aufgabenschwerpunkt darstellt.

Intelligente Entscheidungen schnell und auf Basis von Echtzeit-Daten treffen zu können, gelingt mit einem ERP-System, das alle Unternehmensbereiche angefangen von Verkauf und Auftragsbearbeitung über Warenwirtschaft und Fertigung bis zur Finanzbuchhaltung vollständig integriert.

Ein solches ERP-System, speziell für kleine und mittelständische Firmen ist SAP Business One – verfügbar als Cloud oder In-house Lösung.

Beginnen Sie Ihre Reise mit SAP Business One!

About the author

Anja Schleinitz administrator

Head of Business Development