Aktuelles

ByAnja Schleinitz

Microsoft Office 365 und SAP Business One

Der Datenexport aus SAP Business One nach Microsoft Excel gehört seit den ersten Versionen zu den Basisfunktionen der Lösung.  

Mit der Version 10.0 ist es möglich, Daten aus dem Standard Client an Microsoft Office 365 bei Nutzung von OneDrive zu übergeben. Mit SAP Business One Feature Pack 2105 ist diese Funktion nun auch für den Web Client verfügbar.

Es können u.a. Listen Ansichten, Suchergebnisse, individuelle Datenbankabfragen sowie Verkaufs- und Einkaufsdokumente aus SAP Business One nach Microsoft Office 365 als Microsoft Excel Dateien exportiert werden.

Gern unterstützen wir Sie bei der Verbindung Ihres Microsoft Office 365 Firmenaccounts mit SAP Business One.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

ByAnja Schleinitz

One-Stop-Shop-Verfahren (OSS) mit SAP Business One

Zum 01.07.2021 treten Änderungen im deutschen Umsatzsteuergesetz in Kraft. Diese basieren auf dem vom Rat der Europäischen Union verabschiedeten Mehrwertsteuerpaket für den elektronischen Handel. 

Kern der Neuerungen ist, dass die Besteuerung bei Verkäufen an Endkunden einheitlich ab einem Wert von 10.000 Euro (netto) im Bestimmungsland erfolgen muss. Die bisherigen unterschiedlichen Lieferschwellen (35.000 oder 100.000 EUR für den Versand an Privatkunden im Ausland) entfallen. Angemeldet werden muss die Besteuerung im jeweiligen EU Land.

Zur Vereinfachung dient das One-Stop-Shop-Verfahren (OSS), indem die Registrierungspflicht in allen anderen EU Ländern entfällt. Es löst das bislang auf elektronische Dienstleistungen ausgerichtete Besteuerungsverfahren, das sogenannte Mini-One-Stop-Shop-Verfahren (MOSS), ab. Nach Registrierung zum OSS Verfahren, auf der Seite des Bundeszentralamtes für Steuern, können Sie Ihre EU Umsätze auch in Deutschland anmelden.

In SAP Business One bilden wir dies über die Anlage von Steuerschlüsseln und die entsprechende Steuerkennzeichenermittlung ab.

Wenn Sie dazu Fragen haben, setzen Sie sich gern mit uns in Verbindung.

ByAnja Schleinitz

Warenwirtschaftssystem SAP Business One – gefördert über Digitalprämie Berlin

Gefördert werden Investitionen kleiner und mittelständischer Betriebe (KMU) in digitale Technologien. Unsere ersten Kunden haben bereits unbürokratisch finanzielle Zuwendungen in Form einer Digitalprämie oder eines Investitionszuschusses erhalten.

Nutzen auch Sie Zuschüsse zur Digitalisierung Ihres Geschäfts, um Ihre Geschäftsmodelle weiter zu entwickeln, Unternehmensprozesse zu digitalisieren oder auch, um für Ihre IT-Sicherheit zu sorgen.

Gern unterstützen wir Sie bei der Planung und Realisierung Ihres Digitalprojekts mit SAP Business One als digitales Warenwirtschaftssystem.

Weitere Informationen zu den Fördermöglichkeiten der Region und Antragstellung:

Wir freuen uns darauf, das passende Angebot zu Ihrer Digitalisierungsmaßnahme abzustimmen. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Kontakt

ByAnja Schleinitz

Teamverstärkung erwünscht

Die Basis Deiner Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten bieten unser Kundenstamm und unsere SAP Partnerschaft. Als Schnittstelle dazwischen, realisieren wir im Team digitale Anforderungen auf Basis aktuellster Technologien. Dabei erledigen wir unsere Arbeitsaufgaben abwechslungsreich, innovativ und mit Köpfchen. Flache Hierarchien, kurze Entscheidungswege und eine starke Zusammenarbeit zeichnen Teamwork bei uns aus.

Nutze die Chance auf Deinen Einstieg in die SAP Welt und bewirb Dich für eine Stelle aus folgenden Bereichen:

Wir bieten Dir einen einfachen Einstieg ab sofort und eine leistungsorientierte Vergütung. Deine Einarbeitung erfährt Teamunterstützung. Was brauchst Du noch, um Deine Stärken bei uns einzusetzen?

Unser kurzer unbürokratischer Bewerbungsprozess besteht aus Bewerbung (Lebenslauf, Zeugnissen) an karriere@cib-computer.de, Jobinterview und Entscheidung innerhalb von 48 Stunden nach dem Gespräch.

Wir freuen uns auf den Austausch

Dein Team der CIB-Computer Dr. Grüneberg GmbH

ByAnja Schleinitz

#ZukunftAusbildung 2020 – Virtuelle Ausbildungsmesse der IHK und HWK Berlin

Wir sind Teil der ersten virtuellen Ausbildungsmesse der IHK Berlin und Handwerkskammer Berlin. Mit unserem Ausbildungsangebot sprechen wir über den talentefinder alle an, die bei uns ihre Ausbildung beginnen möchten.

Seid Ihr noch dabei, Euch zu orientieren, besteht auch die Möglichkeit eines Praktikums, um uns und unsere Arbeitswelt kennen zu lernen.

Ob als ITK-Systemkaufmann/ -frau oder als Fachinformatiker – bei uns lernst Du Dich in der Berufswelt eines IT-Dienstleisters zu bewegen. Weitere Informationen zu unseren Ausbildungsplätzen findet Ihr hier.

Am Donnerstag, 06.08.2020 kommt es zum virtuellen Austausch auf der #ZukunftAusbildung 2020. Wir freuen uns auf den Austausch und Dein Interesse.

ByAnja Schleinitz

Konjunkturpaket: Änderung der Umsatzsteuersätze in SAP Business One

Am 03.06.2020 hat der Koalitionsausschuss der Bundesregierung ein Konjunkturpaket zur Bewältigung der Auswirkungen der Corona Krise beschlossen. Dieses Konjunkturpaket beinhaltet eine Absenkung der Umsatzsteuersätze von 19% / 7% auf 16% / 5% für den Zeitraum vom 01.07.2020 bis zum 31.12.2020.

Gern unterstützen wir Sie dabei, die entsprechenden Anforderungen in SAP Business One umzusetzen. Dazu stellen wir Ihnen in Kürze per E-Mail die notwendigen Hinweise zur Verfügung, mit denen Sie die Umstellung in der Lösung realisieren können.

Für Rückfragen erreichen Sie uns wie gewohnt.

ByAnja Schleinitz

Gemeinsam die Wirtschaft wieder durchstarten

Gemeinsam die Wirtschaft wieder durchstarten

Die erste Phase der Corona-Pandemie, die das bisherige Leben völlig verändert hat, ist überstanden.

Jetzt geht es darum, die Wirtschaft wieder hochzufahren. Führungskräfte sind hierbei in einer besonderen Verantwortung, da die Auswirkungen der Pandemie in allen Branchen und allen Unternehmensbereichen nachhaltig sein werden.

Die Corona Krise hat gezeigt, dass die Digitalisierung weiter an Tempo zulegt und es zu umfangreichen Veränderungen in der gesamten Wirtschaft kommt. Immer mehr Waren und Dienstleistungen werden über das Internet verkauft bzw. gekauft. Mobile Paymentsysteme legen deutlich zu. Videokonferenzen mit Kunden oder Lieferanten und Homeoffice haben sich stark etabliert. Unternehmen, die ihre Digitalisierung noch nicht entsprechend im Griff haben, könnten bald deutliche Einbußen am Markt hinnehmen müssen.

Worauf kommt es jetzt besonders an?

Es gilt, die Agilität des Unternehmens zu erhöhen und die Reaktionsgeschwindigkeit des Managements zu beschleunigen, um die veränderten Marktbedingungen schnell adaptieren zu können. Dabei ist es für die Unternehmensführung besonders wichtig, das Working Capital zu überwachen, wobei das Monitoring der Liquidität den Aufgabenschwerpunkt darstellt.

Intelligente Entscheidungen schnell und auf Basis von Echtzeit-Daten treffen zu können, gelingt mit einem ERP-System, das alle Unternehmensbereiche angefangen von Verkauf und Auftragsbearbeitung über Warenwirtschaft und Fertigung bis zur Finanzbuchhaltung vollständig integriert.

Ein solches ERP-System, speziell für kleine und mittelständische Firmen ist SAP Business One – verfügbar als Cloud oder In-house Lösung.

Beginnen Sie Ihre Reise mit SAP Business One!

ByAnja Schleinitz

Wir danken allen, die unser Land am Laufen gehalten haben

Insbesondere möchten wir uns bei all den Menschen bedanken, die auch in der ersten Phase der Corona Pandemie ihre Arbeit verrichtet bzw. ihren Dienst zur Aufrechterhaltung unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens getan haben.

Unser Dank gilt auch allen, die verantwortungsbewusst handeln und sich an die individuellen Maßnahmen wie Hygienevorschriften, Mindestabstand, Social Distancing usw. halten.

Wir begrüßen die Lockerung der Beschränkungen und hoffen, demnächst wieder zu einer, wenn auch veränderten, Normalität zurückkehren zu können.

Jetzt gilt es, den Folgen der Corona Krise in allen Bereichen und auf allen Ebenen entschlossen zu begegnen. 

Bleiben Sie gesund und packen wir es an – gemeinsam!

ByAnja Schleinitz

SAP Business One auf der e-conference der Factory Berlin

Das Motto der virtuellen Konferenz war „Immer Lokal, Jetzt Digital“. Es ging im Schwerpunkt um e-commerce Lösungen, mit denen die Unternehmen, vor allem aus der Branche Einzelhandel, den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise begegnen können.

Unterstützung für die Konferenz kam auch aus der Politik. Die Deutsche Staatsministerin für Digitalisierung, Dorothee Bär, hat sich mit einer Videobotschaft an die Teilnehmer gewandt. Eine Kernaussage bestand darin, die Krise auch als Chance zu sehen, die notwenige Digitalisierung der Gesellschaft weiter voranzutreiben. 

Die SAP beteiligte sich an der Konferenz mit 2 Vorträgen. Christian Wehner (SAP XM Ambassador) sprach über neue Denkansätze, Perspektivenwandel und veränderte Geschäftsmodelle. Larissa Fricke (Solution Expert für SAP Business One) widmete sich den Themen vernetzte Welten und SAP Business One als ERP-Backend für e-commerce Lösungen. Dabei gab sie einen Einblick in das System und die vollständige Integration aller Unternehmensbereiche über Verkauf, Einkauf, Warenwirtschaft, Logistik bis hin zur Finanzbuchhaltung in einer Lösung. Die Erweiterbarkeit von SAP Business One wurde am Beispiel der SAP Kassenlösung „Customer Checkout“ dargestellt. Damit stehen alle notwendigen Informationen für Ihre unternehmerischen Entscheidungen stets in Echtzeit zur Verfügung.

Insgesamt hat die Konferenz gezeigt, dass es für Unternehmen gerade in der heutigen Zeit besonders wichtig ist, sich auszutauschen, neuen Denkweisen zu öffnen und Agilität zu fördern, um den drastisch veränderten Anforderungen auch künftig gewachsen zu sein.

Knüpfen Sie an und gehen Sie mit uns einen Schritt weiter, indem Sie SAP Business One für den Einsatz in Ihrem Unternehmen prüfen. Melden Sie sich jetzt zum Kennenlernen der Lösung zu unserer Online-Demo an!

ByFred Grüneberg

Wir danken allen, die unser Land in Gang halten! Gemeinsam sind wir stark!

In diesen Tagen möchten wir all jenen herzlich danken, die während der Corona-Krise das öffentliche Leben aufrechterhalten.

Stellvertretend seien hier die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Lebensmittelgeschäften, den öffentlichen Verkehrsmitteln, den Tankstellen, den Krankenhäusern, den Pflegeeinrichtungen, den Arztpraxen, der Polizei und der Müllabfuhr genannt.

Diese Männer und Frauen treten in Zeit der Covid-19 Pandemie für uns ihren Job an und riskieren ihre Gesundheit. Wir schätzen Ihren Einsatz sehr.

Achten Sie auf sich, helfen Sie anderen und bleiben Sie gesund.